Handauflegen - ein jahrtausendealtes Heilritual

Handauflegen ist eine simple Geste menschlicher und natürlicher Zuwendung durch achtsame Berührung. Handauflegen ist ein uraltes, religiöses Heilritual. Bereits vor 3500 Jahren wurden die Menschen durch Handauflegen und Zuspruch getröstet und geheilt. Wie wir der Bibel entnehmen können, hat Jesus Kranke geheilt, indem er sie berührte. Selbst Martin Luther empfahl das Handauflegen. Über die Jahrhunderte wurden unzählige Menschen dadurch gestärkt, getröstet und befriedet. Die heilende Kraft wird als universelle oder göttliche Segenskraft verstanden. Es ist nie die eigene Kraft des Handauflegenden. Er ist nur der Übermittler. Die innere Haltung beim Handauflegen ist geprägt von bedingungsloser Liebe, Aufmerksamkeit, absichtsloser Offenheit und einem tiefen Vertrauen, das alles für möglich hält, jedoch nichts erzwingen will oder kann. Geschehen lassen, was geschehen darf und soll.